BALAGANS || Philip Rudjeanski : Denim Couture als experimentelles Kunstwerk

BALAGANS || Philip Rudjeanski : Denim Couture als experimentelles Kunstwerk

Gitarrensound und Männergesang ertönen durch die Halle der Ethical Fashion Show Berlin. Das Denim Label BALAGANS aus Hannover und das Magazin SPORTSWEAR INTERNATIONAL laden zur Kreativ Session “Bring Your Own Denim to the Patch Work Customizing Station” und zum geselligen Get-together ein. Mittendrin Phillip Rudjeanski, der eigentlich Rudzinski heißt und Gründer von BALAGANS ist. Am nächsten Tag treffen wir ihn in gemütlicher Atmosphäre wieder. puristica: Erzähl uns doch mal etwas über BALAGANS!

// Kleiderei // Deutschlands größter Kleiderschrank

// Kleiderei // Deutschlands größter Kleiderschrank

Auf der Ethical Fashion Show Berlin und dem Green Showroom trafen wir in der Presse Lounge ganz zufällig Pola Fendel. Sie gründete mit ihrer Freundin Thekla Wilkening die KLEIDEREI, ein Abo-Leihservice für Kleidung und ein Geschäftsmodell wie kein zweites in Deutschland. Immer wieder brandneue Lieblingsteile im Kleiderschrank haben und weniger Geld fürs Shoppen ausgeben: Ein lang ersehnter Traum für Modebegeisterte und Slow Fashion Lovers wird wahr! puristica: Für diejenigen, die euch noch nicht kennen:

“Revolution” bei Marcel Ostertag

“Revolution” bei Marcel Ostertag

“Revolution!” So lautet das Thema der Marcel Ostertag Kollektion, die er auf der Fashion Week Berlin zeigte. Was wird revolutioniert? Der Designer, der am Ende seiner Show selbst ein Mikrofon zur Hand nahm, rief zur “Entschleunigung und Rückbesinnung auf die Natur auf”. Genau das setzt er visuell in seiner Kollektion um: Erdige Farben wie Tannengrün und Schilf, Steingrau und Haselnuss, aber auch Heidelbeere und Edelweiß wählt Marcel Ostertag für seine Designerstücke.

+ Urbane Eleganz by Philomena Zanetti +

+ Urbane Eleganz by Philomena Zanetti +

Eine Farbpalette aus Seegrün, Pflaume, Taubenblau, Platin, edlen Kupfertönen und Nuancen in Schwarz gleichen einen besinnlichen Herbsttag. Dazu passende Materialien wie gewaltfreie Wolle und Seide, Cord, Samt und Plissee oder auch gesteppte Stoffe runden die Assoziation ab. Philomena Zanetti setzt den Schwerpunkt auf geradlinige Silhouetten. Aber auch Variationen mit Drappierungen, Schleifen, Biesen und Kellerfalten spielen eine Rolle. Alle Kreationen sind für die lässig-urbane, modisch-elegante Frau wie geschaffen. Minimalistisch und klassisch,

Kitsunen in Pelz und Denim | BENU BERLIN

Kitsunen in Pelz und Denim | BENU BERLIN

  Karen Jessen gründete 2012 ihr Label BENU BERLIN mit der Vision, nachhaltigen Lifestyle mit Design zu verbinden. “Make Love not Fashion”, so lautet das Motto der Upcycling-Designerin, die gewöhnliche Kleidung durch unverwechselbare Handwerkstechniken und Stoffbearbeitungen in tragbare Kunstwerke verwandelt. Die neueste BENU BERLIN Kollektion wurde im Rahmen der Veranstaltung ‘DER BERLINER MODE SALON’ während der Berlin Fashion Week im Kronprinzenpalais präsentiert. Dort traf puristica Karen Jessen spontan auf ein

“Secret Desire” | Willkommen im Garten Eden von Danny Reinke

“Secret Desire” | Willkommen im Garten Eden von Danny Reinke

Photos Sebastian Reuter/Getty Images Der Newcomer der Berlin Fashion Week heißt Danny Reinke. Seine Kollektion “Secret Desire” präsentierte der junge Designer im me collectors room. Die Kreationen erzählen von Sehnsüchten aus dem Garten Eden, der extra für die Show inszeniert worden ist. Dem Designer geht es darum, Kontraste zu schaffen, denn geheime Wünsche haben viele Facetten. Rot steht für Liebe und Begierde, deshalb dominieren Rottöne – von intensivem Blutrot bis zu

#SALONSHOW #GREENSHOWROOM #BERLINFASHIONWEEK

#SALONSHOW #GREENSHOWROOM #BERLINFASHIONWEEK

Photos Alexander Koerner/Getty Images Die beiden besten Pieces dieser Salonshow präsentierten das Label Sleeping Gypsy und Studio Elsien Gringhuis. Ein aufwendig mit geometrischen Mustern besticktes Leinenkleid im bohemisch – folkloristischen Stil und ein  minimalistischer Longblazer mit innovativem Print als catchy Detail; dennoch zeitlos und clean. Hier die ganze Show für euch:  

>> Geometrical Knitwear. Happy Wool. << >> Cool Feeling. <<

>> Geometrical Knitwear. Happy Wool. << >> Cool Feeling. <<

Wolle trifft auf Geometrie Die Designerin Liisa Soolepp und das Modelabel Here Today Here Tomorrow (HTHT) setzten bei ihren Kollektionen auf Wolle im geometrischen Design. Liisa Soolepp hat sich auf ihr Lieblingsstück – den Strickmantel – spezialisiert. Aber auch andere Teile ihrer Kollektionen erzählen ihre ganz eigenen Geschichten. Bekleidung wird für die Modemacherin zum inspirativen Talisman: ” My drive is the world of patterns and textures. You can discover them everywhere – in natural  or

” I CAN FEEL YOU ” Ewa Herzog Berlin Show AW 2017/18

” I CAN FEEL YOU ” Ewa Herzog Berlin Show AW 2017/18

  Das Label Ewa Herzog Berlin präsentierte im Rahmen der Mercedes Benz Fashion Week im Kaufhaus Jandorf ihre neuesten Kreationen für die kommende AW 2017/18. “I can feel you” ist der Titel der neuesten Kollektion der Designerin. Durch einen exotischen Blumengarten flanieren, stehen bleiben, kostbare Flora betrachten, genießen, fühlen. Verzauberung. Verführung. Ewa Herzog spielt in ihren Kreationen mit zarter, floraler Sinnlichkeit, die durch Spitze und blumigen Elementen Ausdruck findet. Feenhafte Kleider,

Livia Firth, Gründerin von Eco Age auf der ZEITmagazin KONFERENZ Mode & Stil

Mit der achten ZEITmagazin KONFERENZ Mode & Stil wurde das Thema »It’s The Fashion, Stupid!« im Kontext der globalen Bedeutung durchleuchtet. puristica freute sich dieses Mal ganz besonders über die Sprecherin Livia Firth, die im Gespräch mit Christiane Arp die Bedeutung von nachhaltiger Mode beleuchtet. Livia, gebürtige Italienerin, ist Gründerin und Creative Director von Eco Age. Als passionierte Aktivistin und ethisch orientierte Konsumentin ernannte Oxfam Livia zum Global Ambassador. Sie ist außerdem

>>> SALONSHOW <<< Greenshowroom Berlin Fashion Week

Eco Fashion Designer präsentierten ihre Kollektionsstücke für die nächste Saison Frühling/Sommer 2017: Unsere vier Show-Highlights  Die Salonshow des GreenShowroom wurde von dem Kölner Label LANIUS in Kooperation mit WELEDA eröffnet. Das 90-jährige Jubiläum der Weleda-SkinFood-Hautcreme nahm Claudia Lanius zum Anlass, ihre limitierte Kollektion zum Thema “Textil & Textur – was tragen wir auf unserer Haut?” zu kreieren. Tanzende Models feierten intensiv pflegende Texturen und natürliche, hochwertige Textilien auf dem Runway. Inspiration für den auffallend schönen