Zum fünften Jubiläum des EcoChic Design Awards 15/16 waren erstmals Teilnehmer aus allen Ländern Asiens und Europas zugelassen. Am 20. Januar wurde der begehrte Preis an Patrycja Guzik aus Polen verliehen. Ihre Kollektionen fertigt sie ihrer Upcycling-Philosophie folgend aus nicht mehr verwendeten Textilien und nach dem Zero Waste-Prinzip: der höchstmöglichen Vermeidung von textilen Abfällen während des gesamten Produktionsprozesses. Dass schöne Kleidung nicht zwangsläufig aus neuen Materialien kreiert werden muss, bewies sie mit ihrer Gewinnerkollektion. 

Über den EcoChic Design Award

Der von Redress organisierte EcoChic Design Award ist ein Wettbewerb für nachhaltiges Modedesign und richtet sich an begeisterungsfähige Jungdesigner und Studierende. Jeder Wettbewerb führt die Designer zunächst in eine Reise des theoretischen und praktischen Wissens rund um das Thema Nachhaltigkeit in der Fashionindustrie:

„Firstly, we educate designers about the fashion industry’s negative environmental impacts and the sustainable fashion design techniques, zero-waste, up-cycling and reconstruction that can combat this. Secondly, we provide designers with the tools, via lectures, videos, articles and recommended links, in order to develop their understanding of sustainable fashion design. We also challenge them to source textile waste, in its many forms, to enable them to transition towards sustainable design and sourcing. Only then do we put designers to the ultimate test – to cut waste out of fashion – in our standout sustainable design competition. This puts sustainable design talent in the spotlight and rewards the best with career-changing prizes to change the pattern of fashion.“ (Redress)

RSS
Facebook
Instagram
EcoChic Design Award 15/16 gewinnt Patrycja Guzik aus Polen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.