golpira_header

Ihre Lebensgeschichte liest sich wie ein Kapitel aus dem „Dschungelbuch“:

Gisa Golpiras Eltern ziehen mit ihrer Tochter in den Regenwald von Peru um dort als Goldgräber zu arbeiten und im Einklang mit Mensch und Natur zu leben. Zwar lebt Gisa nur wenige Jahre selbst dort, doch die Verbundenheit zur Natur und Gold hat sie nicht mehr losgelassen. Und so entschließt sie sich 2013 ihr Label GOLPIRA – no dirty gold zu gründen.

GOLPIRA ist ein Düsseldorfer Schmucklabel und designed luxuriösen, nachhaltigen und einzigartigen, handgeschmiedeten Fair Trade Goldschmuck. Basis sind die von ihren Eltern in Papua Neuguinea gefundenen Goldnuggets, die in ihrer ursprünglichen Form nur sehr selten vorkommen – sogar noch seltener als Diamanten. Sie werden ohne Zusatz von Chemikalien und mit Hilfe der dort lebenden Indianer gewonnen und wahren damit das Ökosystem und die Ausbeutung von Mensch und Tier.

“World Citizen” und “Traveler” sind nur einige der Namen, die sich in der goldglänzenden Auswahl an Ringen und Anhängern von GOLPIRA finden. Die kosmopolitischen Titel sollen an ferne Länder erinnern und die Trägerin auf eine Weltreise mitnehmen. Wir finden, diese Reise ist perfekt gelungen!

www.golpira.de

Facebook
Instagram
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.