#GreenXmasChallenge

Ein nachhaltiges Weihnachtsfest scheint nahezu unmöglich? Was einst das Fest der Liebe war, ist heute scheinbar zu einer Art Konsumfest von der Industrie herangezüchtet worden. “Was schenken wir?”, “Was speisen wir?”, “Wie dekorieren wir?” lauten die alljährlichen zentralen Fragen, die uns im Kopf umherschwirren. Panik und Druck werden allzu oft gegen Besinnlichkeit getauscht. Geht es auch anders?

Fragt man die (Ur-) Großeltern wie sie damals Weihnachten erlebt haben, bekommt man den seligen Eindruck eines gemütlichen Zusammentreffens der Familie vor Augen geführt. Weihnachtsrituale wie das Behängen des Tannenbaums (wenn es einen gab) mit Essbarem, das Vorführen der eigenen Fähigkeiten wie das Musizieren, das Vortragen von Gedichten oder das Erzählen von Geschichten füllten die Abende mit Freude. Nicht zu vergessen der große Festschmaus, der in dieser Fülle nur einmal im Jahr stattfand. Eine Bescherung kam es nicht oder nur wenige, sinnvolle Geschenke. Klingt alles ziemlich bewusst und nicht nach Konsumrausch, oder?

Nach diesem Vorbild der Rückbesinnung fragt man sich, ob heute auch noch solch ein bewussteres Weihnachtsfest möglich ist. Deshalb haben wir uns gemeinsam mit My Green Style Gedanken zu diesem Thema gemacht und die #GreenXmasChallenge, den etwas anderen Adventskalender, ins Leben gerufen. Alle Stories zur Aktion werdet ihr in den kommenden 24 Tagen auf unserem puristica Blog oder auf Instagram bei anna_von_puristica nachlesen können. Natürlich seid ihr aufgerufen mitzumachen. Wir freuen uns auf Einblicke in euer nachhaltiges Weihnachtsfest unter dem Hashtag #GreenXmasChallenge und wünschen euch von Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit!

Facebook
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.