Es ist der 2. Advent und hinter dem Türchen Nr. 10 verbirgt sich wieder ein Rezept. Am heutigen Tag der #GreenXmasChallenge mit dem Thema “Kaffeekränzchen” stellen wir euch die Kekstorte “KALTER HUND MIT MATCHA” vor. Die grünweiße Variante des Klassikers haben sich unsere Freunde vom matcha shop Berlin ausgedacht. Sie schmeckt so lecker, dass wir sie euch und euren Gästen nicht vorenthalten möchten.

“KALTER HUND MIT MATCHA”

 – Bio-Zutaten –

250 Gramm Kokosfett
500 Gramm weiße Kuvertüre
1 große Packung Butterkekse
2 Eier
60 Gramm Puderzucker
1 Packung Vanillezucker
1 Fläschchen natürliches Vanillearoma
3 Teelöffel Bio Matcha cooking Basic von Teelirium
Kokosraspeln zum Verzieren

– Zubereitung –

Kokosfett und die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen und zwischendurch gut umrühren. In eine Schüssel die zwei Eier mit Vanillezucker, Vanillearoma und Puderzucker verquirlen und 3 Teelöffel Matcha durch ein feines Sieb dazugeben. Die heiße Kokosfett-Kuvertüre-Mischung unter beständigen Rühren in 3-4 Schritten in die Schüssel dazu geben und zügig verarbeiten, da die Paste nicht erkalten darf! Eine Kastenorm mit Backpapier oder kompostierbarer Frischhaltefolie auskleiden. Dann zuerst eine Schicht Kokosraspel auf den Boden geben. Nun eine dünne Schicht Paste darauf verteilen. Die nächste Ebene mit den Butterkeksen auslegen. Dann wieder eine dünne Schicht Paste darauf verteilen. Dieser Vorgang wird nun im Wechsel solange wiederholt bis die Kastenform voll ist oder die Zutaten aufgebraucht sind. Die letzte Schicht sollte aus Butterkeksen bestehen. Nun wird wir das Ganze mit Frischhaltefolie zugedeckt und für mindestens sechs Stunden in den Kühlschrank gestellt. Ist die Zeit rum, kann der Kuchen aus der Form gestürzt werden. Den “Kalten Hund” nun in dünne Scheiben schneiden und den Gästen servieren.

Y * U * M * M * Y

 

Facebook
Instagram
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.