Harold’s – compagnons for a lifetime im Taschenformat…

Harold’s – compagnons for a lifetime im Taschenformat…

…mit dieser Vision begann bereits 1936 im beschaulichen Obertshausen (Hessen) die Geschichte einer bis heute andauernden Tradition in der Taschenherstellung mit dem Großvater von Thilo Schmelz. Thilos Weg in das Unternehmen hingegen führte über ein Architekturstudium und einer Begegnung. “Im Juli 1999 besuchte mich ein Mann. Er war auf der Durchreise. Mitte fünfzig, Typ Abenteurer. Er war gekommen, um mir seine Tasche zu zeigen. Eine intakte Harold‘s Tasche aus Leder,

JAN’N’JUNE #byebyefastfashion

JAN’N’JUNE #byebyefastfashion

Im Rahmen des Greenshowroom Sommer 2016 ergab sich die Gelegenheit, das Label Jan’n’June kennenzulernen. Juliana, genannt Jula, und Anna aus Hamburg sind super nette und erfrischende Mädels mit einer Vision: Mode soll nachhaltig sein, aber das Ganze doch bitte mit Stil und für den Durchschnittsgeldbeutel gemacht. Wir waren auf Anhieb begeistert und haben einmal genau hingehört… puristica: Für euch bedeutet eco nicht öko – vielmehr lebt und arbeitet Ihr nach

ECO SWIM + ECO PEACE by Aqua Green

ECO SWIM + ECO PEACE by Aqua Green

Aqua Green kreiert mit seinen beiden Kollektionslinien ECO SWIM und ECO PEACE echte Strandjuwelen.  ECO SWIM by Aqua Green sieht es als seine Mission, klassische und stylische Beachwear mit exzellenter Qualität, unter Verwendung von recycelten und umweltfreundlichen Materialien und Technologien zu designen – made in USA. “With every sunrise we try harder”, stellt sich ECO SWIM der Herausforderung durch nachhaltiges Bewusstsein den CO2-Fußabdruck deutlich zu verringern und sich stets zu verbessern. “I

GOLPIRA – no dirty gold

GOLPIRA – no dirty gold

Ihre Lebensgeschichte liest sich wie ein Kapitel aus dem „Dschungelbuch“: Gisa Golpiras Eltern ziehen mit ihrer Tochter in den Regenwald von Peru um dort als Goldgräber zu arbeiten und im Einklang mit Mensch und Natur zu leben. Zwar lebt Gisa nur wenige Jahre selbst dort, doch die Verbundenheit zur Natur und Gold hat sie nicht mehr losgelassen. Und so entschließt sie sich 2013 ihr Label GOLPIRA – no dirty gold zu

Slow Fashion versus Fast Fashion

Aktuell wird die Modeindustrie in zwei Strömungen unterteilt: die bewusste Modebewegung Slow Fashion und die schnelllebige, Modetrends folgende Fast Fashion. Slow Fashion Slow Fashion bezeichnet entschleunigte, nachhaltige Mode. Dazu zählt Bekleidung, die bspw. aus Biotextilien, recycelten Materialien oder unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt wurde. Mittlerweile existieren einige zuverlässige Zertifizierungen, die Nachhaltigkeit im Sinne von Slow Fashion garantieren. Dazu zählen u.a. GOTS, OEKO TEX oder IVN. Slow Fashion ruft dazu auf, gewissenhafter

SAG + SAL

SAG + SAL

Taschen aus Offset-Drucktüchern? Eine Idee, die nur aus dem innovativen Berlin stammen kann. Das 2009 geründete Label SAG + SAL hat sich dieser Konzeption angenommen und fertigt seine Messenger- und Handbags aus diesem widerstandsfähigem Material, das aus Gewebe und Kautschuk besteht. Ein 8 cm breiter Tragegurt sowie ein auf der Vorderseite der Tasche eingebranntes Logo geben den Unikaten ihren Wiedererkennungswert. Mittlerweile bietet das umfassende Repertoire  auch Aktentaschen, Clutches, Smartphonebags und

“Good Guys DON’T WEAR LEATHER”

“Good Guys DON’T WEAR LEATHER”

…ist der Leitspruch von Good Guys, einem Pariser Label, das vegane Schuhe in einer außerordentlichen Vielfalt fertigt: Loafers, Stiefeletten, Sneakers und mehr, die den großen Marken Konkurrenz machen, gehören ins Sortiment. Die in Paris designten und in Portugal unter fairen Arbeitsbedingungen produzierten Schuhe bestehen aus Materialien wie Mikrofaser und Naturkautschuk, die nicht nur tierfreundlich, sondern auch nachhaltig sind. Das Label Good Guys wurde 2010 von Marion Hanania gegründet und gilt

Staskauskas’ jewelry

Staskauskas’ jewelry

    Das Schmuckkunstlabel Staskauskas’ jewelry (S’j) schöpft für das ungewöhnliche Designkonzept aus verschiedensten Quellen, die den Kollektionen einen bizarr ästhetischen Charakter verleihen. Dabei wird der Fokus auf synthetische Stoffe, die mit organischen Materialien kombiniert werden gelegt. Durch Transformation von Popkultur und Surrealismus wird den exklusiven Schöpfungen Zeitgeist verliehen. Jedes Kollektionsstück ist ein handgefertigtes Unikat mit hohem Qualitätsanspruch und somit ein Statement gegen Massenkonsum und Industrialisierung. Website: http://staskauskas.com/  Watch Staskauskas‘

EDUN

EDUN

Im Jahr 2005 wurde von den Philanthropen und Ehepaar Alison und Paul Hewson, dem U2 Sänger Bono und dem Designer Rogan Gregory das Label EDUN ins Leben gerufen. Seit 2013 übernimmt Danielle Sherman die künstlerische Leitung. Die hochwertige irische Modemarke vereint lässige Bequemlichkeit und klassische Eleganz mit innovativen ethno-afrikanischen Elementen. Alle Kollektionen werden nach drei Grundprinzipien gefertigt: fairer Handel, ethisch korrekte Arbeitsbedingungen und organische Stoffe. Die Produktion findet zu 95%

ben|weide

ben|weide

Watch ben|weide’s naughty men fashion show at Mercedes Benz Fashion Week 2015: ben|weide wurde 2013 in Berlin gegründet. Angetrieben von dem Anspruch der Funktionalität und Innovation setzt das Label auf klares Design, aus dem minimalistische bis ausdrucksstark sportliche Business-/Casualmode entsteht. Die Kollektionen sind auf die Bedürfnisse des modernen Mannes abgestimmt: einfaches Anziehen, bequemer Sitz, Betonung der körperlichen Stärken, Gefälligkeit der Form, stilistische Stringenz, Alltagstauglichkeit und intelligente Nutzbarkeit. 95% der verwendeten Stoffe