Heiko Wunder und Tim Brückmann, die beiden Designer, einigte bereits lange vor der Gründung ihres Labels (2013) ein und dasselbe Ziel, stylish-tragbare und zugleich nachhaltige Mode zu kreieren.

Das Düsseldorfer Label bezeichnet seinen Stil als „metropolitan casual“; großstadtgeprägt, schlicht, mit leichten skandinavischen Einflüssen und richtet sich damit an trendorientierte, modische Frauen und Männer, die Mode und Nachhaltigkeit bewusst verbinden. Die absoluten Highlights einer jeden Kollektion sind authentische Denims, Batik- und tye-dye Jeanshosen sowie Hybrid-Blusen und T-Shirts.

wunder[werk] verwendet für die Kollektionen Bio-Baumwolle, die mit dem anerkannten Textil-Siegel GOTS zertifiziert ist, Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung (kbT), sowie die synthetische Öko-Faser Modal. Durch den Gebrauch von innovativen und umweltschonenden Fasern aus Buchenholz und Eukalyptus setzt das Label zudem neue Maßstäbe. Auch in der Verarbeitung wird Nachhaltigkeit bis ins Detail gelebt: Knöpfe, die aus Horn oder Steinnuss anstatt aus Kunststoff bestehen und Reißverschlüsse sowie Etiketten, die ohne Plastikanteile hergestellt werden. Um die Transportwege kurz zu halten, wird in Manufakturen in Italien, Portugal und Griechenland gefertigt. Das Team besucht bis zu fünfmal im Jahr persönlich ihre Produktionsorte, um die Qualität und die Arbeitsbedingungen sicher zu stellen. Das Label ist außerdem Mitglied im Internationalen Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN) und orientiert sich an den strengen IVN Best Standard.

Und dieses Konzept kommt an: Mit dem Gewinn des renommierten Bundespreises ECODESIGN 2014 in der Kategorie „Produkt“, bewies wunder[werk], dass hinsichtlich Nachhaltigkeit ein außergewöhnlich hohes Niveau erreicht wurde. 2015 folgt der PETA Vegan Fashion Award in der Kategorie „Beste Business Damen“.

wunder[werk] möchte aber nicht nur als Modelabel mit „grünem“ Hintergrund, sondern als „Lovemark“ verstanden werden und das Bewusstsein seiner Kunden „emotionalisieren”, um damit den Nachhaltigkeitsgedanken in die Gesellschaft zu transportieren.

Zudem engagiert sich wunder[werk] mit Ihrer Mode auch sozial. So kann man extra designte Shirts, die mit einem speziellen „Donation-Logo“ versehen sind, erstehen. Damit wird ein Betrag von 5 Euro an jährlich wechselnde Organisationen und Projekte gespendet. Aktuell wird ein Projekt zur Erhaltung der Bienen unterstützt.

www.wunderwerk.com

RSS
Facebook
Instagram
wunder[werk] – more than organic
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.